zurück

Entspannungstechniken

Anspannung reduzieren – zur Ruhe kommen – Schmerzen lindern

Entspannung ist das Gegenteil von Anspannung. Anspannung führt in der Regel zu Schmerzen. Alleine durch die Reduktion der Muskelspannung können Entspannungstechniken wie die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder Achtsamkeits-basierte Atemübungen bei chronischen Schmerzen helfen. Hinzu kommt eine Absenkung der Stresshormonausschüttung (Stressbewältigung) und eine Erhöhung des Neurohormons Serotonin. Serotonin dämpft Schmerzen und verbessert die Stimmung. Und das können wir gebrauchen, wenn wir immer wieder oder dauernd Schmerzen haben…

Durch das regelmäßige Üben von Entspannungstechniken unter fachkundiger Anleitung kommt es in der Regel über einen Zeitraum von einigen Wochen bis wenigen Monaten zu einer relevanten Schmerzreduktion. Wichtig ist die Berücksichtigung der Schmerzen während der Entspannung – denn Schmerzen sind ein häufiges Entspannungshindernis.

In der Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Medizin werden verschiedene Entspannungsverfahren als Kurs oder Einzelbehandlung angeboten:

Die Praxis-Homepage finden Sie unter www.pra-ga-med.de.

Weitere Informationen: