Faszientherapie

Behandlung der Bindegewebshäute

Die Behandlung der Faszien spielt eine wichtige Rolle in der Behandlung akuter und chronischer Schmerzen. Vor allem beim myofaszialen Schmerzsyndrom, also anhaltenden Muskelschmerzen, ist sie sehr hilfreich. Dabei werden durch unterschiedliche Techniken – mit der Hand, der Faszienrolle oder anderen Hilfsmitteln – die feinen Häute, die alle Gewebe miteinander verbinden und voneinander trennen, gelockert. Hilfreich kann auch das klassische Schröpfen oder die Faszienlösung mit der Pneumatischen Pulsationstherapie sein.

Faszienverspannungen und -verklebungen können sehr hartnäckige Schmerzen verursachen. Leider wird diese Schmerzquelle häufig übersehen. Faszienschmerzpunkte sind oft eng vergesellschaftet mit Triggerpunkten, also Muskelschmerzpunkten.

Auf die Faszienbehandlung spezialisiert sind unsere Ärztinnen Ruth Biallowons und Dr. med. Eva Neubauer. Frau Biallowons bietet intermittierend auch einen speziellen Kurs FaszienFit zu diesem Thema an. Weiterhin gibt es bei uns einen Faszien-Yoga-Workshop.

Ein weiteres Verfahren, das eng mit der Faszientherapie vergesellschaftet ist, ist das Medical Flossing, eine Behandlung mit speziellen Bändern speziell für schmerzhafte Gelenke..

Weitere Informationen:

Unsere Ärztin Ruth Biallowons hat zu dem Thema Faszientherapie einen Artikel in der Zeitschrift “Natur und Medizin” der Carstens-Stiftung veröffentlicht (Pdf-Download).

Interessant zum Thema Faszien ist auch folgender externer Link zum SWR.