zurück

Naturheilkunde

Natürliche Alternativen bei Schmerzen

Es gibt unterschiedliche naturheilkundlichen Heilweisen in den verschiedenen Kulturkreisen. Neben der Traditionellen Chinesischen Medizin, der Tibetischen Medizin und dem Ayurveda Indiens spielt aber auch die traditionelle deutsche bzw. europäische Medizin eine wichtige Rolle.

Die europäische Naturheilkunde hat eine lange Tradition. Ihre Wurzeln reichen bis in die Antike Griechenlands zurück. Es gibt aber auch viele mittelalterliche Ansätze, z.B. die Klostermedizin von Hildegard von Bingen. Die “modernere” Naturheilkunde wurde von Pfarrer Kneipp strukturiert und weiterentwickelt.

Zur klassischen Naturheilkunde nach Kneipp gehören:

Ziel der Naturheilverfahren ist es immer, auf sanften Wegen zu heilen und vor allem an den Ursachen der Erkrankungen anzugreifen. Dazu ist es oft erforderlich, auch die Lebensweise zu betrachten und ggf. zu verändern, also z.B. Ernährung, Bewegung und Work-Life-Balance (Stressbewältigung).

Weitere Bestandteile der Naturheilverfahren sind die Chirotherapie, die Manuelle Medizin, die Faszientherapie, die Akupunktur, die Neuraltherapie und die Magnetfeldtherapie.

In der Schmerztherapie kommen vor allem die Punkte Bewegung und Ordnungstherapie (z.B. im Rahmen der Stressregulation), aber auch verschiedene Pflanzenextrakte zur Anwendung. Arnika hilft bei Verletzungen und Entzündungen, Eschenrinde und Zitterpapel wirken ähnlich entzündungs- und schmerzhemmend wie Diclofenac, Pfefferminzöl hat einen muskelentspannenden Effekt, und Lavendelöl kann zur Angstlösung eingesetzt werden.

Das stärkste Schmerzmittel, Morphin, entstammt ebenfalls einer Pflanze: dem Schlafmohn. Allerdings ist hier der Einsatz moderner chemischer Schmerzmittel auf Morphin-Basis effektiver und nebenwirkungsärmer – vor allem kann die süchtig machende Wirkung des Schlafmohns vermieden werden.

Weiterhin kommen ausleitende Verfahren der Naturheilkunde zur Anwendung, vor allem das Schröpfen.

Aber auch verwandte Verfahren wie die Vitalstoffmedizin (Orthomolekulare Medizin) und die Homöopathie finden ihre Anwendung in der ganzheitlichen Schmerztherapie.

Das Schröpfen als naturheilkundliche Therapie von Schmerzen.